Gräfin Mariza MÖRBISCH AM SEE

Dieser Beitrag wurde am von in
Kultur veröffentlicht.

Ungarischer Csárdás & böhmische Polka
Eine übermütige Gräfin, ein erfundener Bräutigam und ein verarmter Graf – in Emmerich Kálmáns Operette „Gräfin Mariza“ gibt es allerhand amouröse Verstrickungen und eine Fülle grandioser Melodien. Die „Gräfin Mariza“ gehört zu den weltweit erfolgreichsten Operetten aller Zeiten und wurde 1924 in Wien uraufgeführt. Denn wer lässt sich nicht gerne von Melodien wie „Komm mit nach Varasdin“ oder „Komm Zigány“ verführen? 2018 geben der Wiener Walzer, ungarischer Csárdás und die böhmische Polka den Ton auf der Seebühne Mörbisch an.

Wann:     17.08.2018 – 20:00 Uhr
Wo:          Seebühne Mörbisch  (Achtung: Anreise ist privat)

Nähere Infos findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.